Musik neu erleben im ABACUS-Studio

Liebe Freunde des schönen Klangs!

Am Freitag den 27. April 2018 ab 19 Uhr

könnt Ihr und interessierte Freunde und Bekannte (die Ihr mitbringen solltet)

in Neustrelitz, Sassenstr. 5 (Hof-Eingang)

gute Musik mit nahezu perfekter Lautsprecher-Wiedergabe hören. Wie immer bin ich auch neugierig, was andere so gern hören – also bitte schöne Musik (vorzugsweise CD oder SACD) mitbringen!

Wer noch gar nicht weiß, was ihn im ABACUS-Studio erwartet, kann hier schauen:

https://dr-timmel.de/schall-klang/abacus-lautsprecher/abacus-studio-neustrelitz/

Wer neugierig ist um welche Produkte es geht, schaut hier zur Firma ABACUS:

http://www.abacus-electronics.de

Ich bitte um Rückmeldung zur Teilnahme bis Mittwoch 25.4. auch gern per Doodle:

https://doodle.com/poll/4mue2bme4rmhwwar

Getränke (Wasser, Wein, Bier), Stühle und überhaupt alles kostenfrei!

Ich freue mich auf angenehme Begegnungen und einen fröhlichen Musik-Hör-Abend.

Roland Timmel

PS: Wer erst später kommen kann, ist gern gesehen – Neuzugänge bis 22 Uhr sind völlig in Ordnung. Weitere Interessenten einfach mitbringen!

PPS: Seit kurzem gibt´s das ABACUS-Studio auch auf Facebook – wer´s mag, kann so immer auf dem Laufenden bleiben.

Hören ohne Batterie mit Signia Pure Charge&Go

 

Was erstmal völlig unglaublich klingt, ist wahr – es gibt Hörgeräte, die keine Batterien mehr benötigen. Aber wo kommt die Energie her für den Betrieb des Gerätes? Aus einem Akku, d.h. das was wir von Handys, elektrischen Zahnbürsten usw. schon lange kennen, hat jetzt auch Einzug gefunden bei Hörgeräten. Für Fachleute ist das nicht so neu – aber vielleicht für Sie? Nun darf man nicht glauben, daß der Vorteil, daß man keine Batterien mehr kaufen und wechseln muß, ganz ohne Nachteile zu haben ist. Deshalb lohnt es sich mit dem Fachmann die verschiedenen Varianten zu besprechen.

Wir stellen Ihnen in unserer Innovationspartner-Aktion die neueste Technik von Signia (ehemals Siemens) vor, die uns derzeit am meisten überzeugt:

Pure Charge&Go – mit fest eingebautem Akku mit folgenden Vorteilen:

– den ganzen Tag sorglos Hören incl. 5 Stunden Streaming,
– vollständige Ladung innerhalb 3 Stunden,
– Schnellladefunktion: 30 min laden für 6 h Laufzeit,
– induktives Laden für einfachste Handhabung

Dadurch daß die Akkus fest verbaut sind, sind die Geräte besonders dicht konstruiert und somit auch außergewöhnlich robust und auch dort einsatzfähig wo andere Hörgeräte überhaupt nicht mehr funktionieren.

Lassen Sie sich beraten und hören Sie auch mal rein – denn auch da haben diese Hörsysteme Besonderes zu bieten. Rufen Sie an (03981/203237 für Neustrelitz oder 03991/667077 für Waren/M.) und vereinbaren Sie einen Termin.

Ihr Dr.-Ing. Roland Timmel

Enchant – lassen Sie sich verzaubern und begeistern!

Jetzt, wo endlich der Winter vertrieben werden konnte, kommt gleich wieder eine ganz andere Lebensfreude auf. Vergessen sind Erkältungen und Dunkelheit! Wir von Hörgeräte Dr. Timmel bieten Ihnen eine Herstelleraktion für April und Mai 2018 an:

Testen Sie die neuen Enchant-Hörgeräte der Firma Sonic. “Enchant” bedeutet begeistern oder verzaubern. In der Tat haben wir die Erfahrung gemacht, daß der Klang von fast allen Kunden als sehr angenehm empfunden wird. Na und das Verstehen wird auch deutlich besser. Was wollen Sie mehr? Testen Sie´s kostenlos und unverbindlich. Die Gerätefamilie umfaßt kleine und starke Hinter-dem-Ohr-Geräte von der Mittelklasse bis zur Premiumklasse.

Rufen Sie an (03981/203237 für Neustrelitz oder 03991/667077 für Waren/M.) und vereinbaren Sie einen Termin.

Ich freue mich, Ihnen dieses Ergebnis neuester Hörforschung präsentieren zu dürfen.

Ihr Dr.-Ing. Roland Timmel

Klangsensationen in Neustrelitz am 1. und 8.12.2017

Jetzt, wo sich die Aktivitäten für die meisten von uns wieder mehr in die Stube verlagern, möchte das ABACUS-Studio wieder Anregungen für eine “ordentliche” Wohnraumbeschallung geben. Nebenbei gibt es Neuigkeiten aus der “Technikschmiede” ABACUS-electronics in Nordenham. Neue Lautsprechersysteme, neue Zuspieltechnik, neue Verstärker.

Los geht´s wieder um 19 Uhr.

Bringt bitte Eure Lieblingsmusik (oder Musik zur Qualitätsprüfung) mit – bevorzugt CD oder SACD.

Stühle und Getränke werden gestellt – um Anmeldung wird gebeten. Am einfachsten über Doodle (einfach draufklicken!) oder per Telefon: 03981-203237 oder 01718303670

Ich freue mich auf interessante und klangvolle Stunden!

Roland Timmel

PS: Hier gibt´s das Plakat Klangsensation-NZ-2017-12 zur Veranstaltung (als PDF) mit weiteren Informationen. Und wer gar nicht weiß, was das ABACUS-Studio ist, kann hier schauen.

Nun sind die beiden Veranstaltungen erfolgreich absolviert – meine Besucher und ich hatten viel Spaß mit der Musik und der Forschung nach dem richtigen Klang. Hier ist noch ein Foto von der “ABACUS-Mannschaft”.

Das waren die in der Vorführung benutzten Lautsprecher.

Wer die Veranstaltungen verpaßt hat oder auch sonst Interesse hat kann sich gern melden. Bloß die weißen Trifon-Boxen sind jetzt wieder weg, weil nur von ABACUS geliehen.

Welttag des Hörens am 3. März 2017 – eine gute Gelegenheit zum Hörtest

In unserer doch so gesundheitsbewußten Gesellschaft ist schlechtes Hören leider noch nicht richtig als Problem bewußt geworden. Die meisten leben damit viele Jahre (Statistiken sprechen von 7 – 12 Jahren im Durchschnitt!) und scheuen die Konsequenz. Diese würde ja lauten: Schaff Dir Hörgeräte an! Ein erster unverbindlicher und Schritt ist da ein Hörtest. Den bieten grundsätzlich alle Akustiker Deutschlands kostenfrei an. Auch die Erstberatung durch den Fachmann ist gratis. Also, worauf noch warten?

Eine gute Gelegenheit für´s Aktivwerden ist der Welttag des Hörens am 3. März 2017. Rund um diesen Tag gehen die Akustiker und Hersteller verstärkt in die Öffentlichkeit um diese für das Thema zu sensibilisieren und Zögerer zu aktivieren.

Inzwischen sollte ja bekannt sein, daß Leben mit Hörverlust nicht nur akut, sondern verstärkt auch langfristig sehr nachteilig ist (Stichwort: Altersdemenz).

Deshalb: Auf zum Hörtest anläßlich des Welttages des Hörens am 3. März 2017!

Ihr Dr.-Ing. Roland Timmel