ABACUS-PC: C-Box 2 am Notebook

Corona zwingt Viele von zuhause aus zu arbeiten. Für manche ist es (zumindest zeitweise) eher vorteilhaft, für viele ist es schwierig zu organisieren – vorallem, wenn man wirklich produktiv sein muß.

Diese ganzen Aspekte will ich hier nicht erörtern. Ich möchte die Aufmerksamkeit auf einen technischen Aspekt lenken – das Verstehen. Die üblicherweise in Klapp-Rechnern (auf neudeutsch Notebooks genannt) verbauten oder auch auf dem Schreibtisch stehenden kleinen Lautsprecher sind klanglich mehr oder weniger mangelhaft. Meist eher mehr. Zumal die Qualität der Aufnahme (meist von anderen in Rechnern eingebauten Mikrofonen oder billigen Headsets) auch schon schlecht ist. Folge dessen ist schlechte Verständlichkeit und somit auf Dauer höhere Anstrengung bei der Arbeit.

Das geht besser. Mit den kleinen Aktivlautsprechern C-Box 3 von ABACUS electronics braucht man auf dem Schreibtisch nur wenig Platz (Die Boxen haben ein Volumen von zwei Litern) und hat dann aber einen perfekten Klang – wie ein Tonmeister im Studio. Da sie über einen eigenen Verstärker verfügen und mittels Mini-Klinkenstecker (wie Kopfhörer) an der Kopfhörerbuchse des Rechners angeschlossen werden können, ist der Anschluß ganz leicht und schnell erledigt. Die Empfindlichkeit (Verstärkung) wird einmal an den Boxen justiert, dann übernimmt wie bisher der Rechner die Kontrolle.

Das Ergebnis ist ein perfekter, voller Klang mit optimalem Verstehen, was nicht nur die Arbeit erleichtert sondern auch so manche Musikdarbietung oder auch Videos zum Genuß werden läßt.

Lassen Sie sich das bei uns vorführen – es wird Sie überzeugen.

Ich wünsche Ihnen einen guten Rutsch, viel Gesundheit und tollen Klang für das neue Jahr!

Dr.-Ing. Roland Timmel

PS: Diese Lautsprecher gibt´s in weiß, schwarz, blau, grün, gelb und rot – da sollte wohl für jeden etwas passen.