Phonak – als Schwester-Unternehmen von Unitron – hat im Frühsommer AudeoZip auf den Markt gebracht. Mechanisch baugleich zu FUSE, wollte Phonak aber ihre besonderen Software-Technologien nun auch in einem Sofort-Im-Ohr-Gerät anbieten.

Die Technik der Frequenzkompression für hohe Töne – SoundRecover – ist ja eine nur von Phonak angewandte Technik um die Sprachverständlichkeit bei starken Hochtonverlusten zu verbessern. Ich erwarte auch einen weiteren Nutzen – nämlich die erhöhte Sicherheit gegen Rückkopplungen. Desweiteren ist natürlich schon interessant, ob die Anpaßformeln von Phonak – die branchenweit viel Anerkennung finden – vielleicht auch bei diesem Mini-IdO zu einer noch besseren Spontanakzeptanz führt. So haben wir also ohne Pause mit gleitendem Übergang von der FUSE-Aktion die AudeoZip-Aktion begonnen. Die ersten Reaktion – auch von Testern, die beides erprobten – sind sehr ermutigend. AudeoZip-Geräte pfeifen tatsächlich nicht so schnell wie FUSE und die Ersteinstellung braucht meistens nicht so viele Korrekturen durch mich. Wir sind jedenfalls gespannt aber jetzt schon sicher, daß die AudeoZip-Testaktion wieder für Hörgeräte-Interessenten und uns eine sehr nützliche Aktion wird.

Hier geht´s zur Zeitungsanzeige mit ausführlicher Beschreibung.

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.